Mensch & Hund...

LEBEN gemeinsam (ER)LEBEN

css menu by Css3Menu.com

 

FOTOGALERIE - WORKSHOPS & SEMINARE 2012

Wir begleiten viele unserer Aktionen intensiv mit der Kamera. Zum einen können interessierte Hundehalter in einer umfangreichen Fotogalerie einen noch besseren Eindruck von unserem Angebot bekommen, denn Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte. Und auf der anderen Seite haben unsere Teilnehmer durch diesen Service viele schöne Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Zeit, da die digitalen Daten gerne von uns weitergegeben werden.

"Clicker Crash Kurs" (26. Februar 2012)

Für das Clickertraining bringt man einem Hund bei, dass ein Clickgeräusch für ihn eine Belohnung verspricht. Doch im Gegensatz zum üblichen Training setzt man dieses Geräusch nicht als Belohnung für Verhalten ein, das der Hund schon beherrscht, sondern versucht, ihm neue Verhaltensweisen beizubringen oder schon Gelerntes zu verbessern. Dabei bewegt man den Hund aber nicht aktiv zu einem Verhalten, sondern lässt ihn selber ausprobieren und belohnt zufällige Bewegungen, die in Richtung der gewünschten Übung gehen. Da man beim Clickertraining so auf die Mitarbeit seines Hundes angewiesen ist, kann man selten zu viel auf einmal verlangen. Die Anforderungen lassen sich nur in ganz kleinen Schritten erhöhen und man kann erst wieder einen Schritt weiter gehen, wenn der Hund verstanden hat, was von ihm erwartet wird und bereit ist, einen weiteren Schritt auszuprobieren. Damit hat der Hund beim Training viel Erfolg. Er hat stets die Chance, zusammen mit den Anforderungen langsam zu wachsen - der Grund, warum Hunden das Clickertraining unglaublichen Spaß macht! Außerdem ist das Clickertraining für den Hund vollkommen stressfreies Arbeiten: gutes Verhalten wird belohnt, falsches Verhalten ignoriert. Es gibt kein Nein, kein Ärgern, keine Strafen. Dies sorgt zusätzlich für Motivation!

Auch bei unserem ersten Tagesworkshop im Jahr 2012 waren die Hunde (und ihre Menschen) mit viel Elan bei der Sache ...

ClickernClickern

ClickernClickernClickern

"Telepathische Kommunikation mit Tieren" (10./11. März 2012)

Auch im neuen Jahr ist das Thema "Tierkommunikation" ein Feld, das innerhalb unseres Hundevereins sehr intensiv betrieben wird. Daher gab es nun bereits zum dritten Male einen Basiskurs für Neueinsteiger (mit Referentin Karina Heuzeroth). Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes "Telepathie" ist "Fühlen über eine Distanz". Telepathische Kommunikation bezieht die direkte Übertragung von Gefühlen, Absichten, Gedanken, mentalen Vorstellungen, Eindrücken und purem Wissen ein. Tiere kommunizieren offensichtlich durch Körpersprache und ihre eigenen komplexen Sprachen. Aber sie kommunizieren auch durch Telepathie, sowohl untereinander als auch mit Menschen. Menschen erhalten diese Nachrichten je nach dem Grad ihres Zuhörens, ihrer Wellenlänge und ihrer Wahrnehmungsfähigkeit den Tieren gegenüber. Das Wort "ANIMAL" (englisch für Tier) kommt aus dem lateinischen "ANIMA", das Lebensprinzip, Atem, Luft, Seele, Lebewesen bedeutet. Anerkennung der geistigen Essenz der Tiere und Respekt vor ihnen als intelligente Mitgeschöpfe ist unerlässlich, um einen zwischenartlichen telepathischen Austausch zu ermöglichen. Tiere sind in der Lage, mit Menschen zu kommunizieren, die offen sind für die telepathische Verbindung. Obwohl in unserer Kultur normalerweise die Fähigkeiten zur telepathischen Kommunikation in der Kindheit verloren gehen, können sie wieder ins Bewusstsein zurückgeholt werden, wenn die Liebe zu den Mitgeschöpfen und der Wille dazu vorhanden sind. Die Belohnung dafür sind gegenseitige Weiterentwicklung. Wer Tiere liebt, "hört" bereits bis zu einem gewissen Grad, was sie mitteilen möchten, auch wenn wir uns nicht bewusst sind, dass wir es tun.

Gruppenübungen, Mensch-Mensch-Gespräche und Mensch-Hund-Gespräche ...

TierkommunikationTierkommunikationTierkommunikation

TierkommunikationTierkommunikationTierkommunikation

"Tellington Touch" (14. April 2012)

Die T.T.E.A.M.-Methode (Tellington-Touch Every Animal Method) ist die ideale Ergänzung zur Tierkommunikation. Viele Tiere sind sehr dankbar, wenn wir ihnen die ganz besondere Zuwendung des Tellington-Touches zukommen lassen und körperliche Verspannungen, die oft die Ursache für Verhaltensprobleme sind, lösen. Dank der achtsamen und bewussten Bodenarbeit ist es möglich, auf respektvolle, liebevolle Art und Weise und mit Klarheit eine Partnerschaft aufzubauen. Auch die Lernfähigkeit wird so gesteigert. Viele psychisch bedingte Probleme, unter denen gerade unsere domestizierten Tiere leiden, manifestieren sich im Körper in Form von Blockaden, organischen Leiden oder Problemen am Bewegungsapparat. Mittels Tellington-Touch kann all dies positiv beeinflusst, unter Umständen sogar gelöst werden.

TTouchTTouch

TTouchTTouchTTouch

TTouchTTouch

"Leinenführigkeit und Rückruf" (20. Mai 2012)

Leinenführigkeit ist eine Grundvoraussetzung für ein harmonisches Miteinander - und ihr Mangel eines der grundlegenden Probleme der Hundeerziehung. Locker an der Leine gehen? Das ist gar nicht so einfach, weder für das springlebendige Pelzbündel, noch für den Hundeführer. Wer zieht hier wen? Wer geht mit wem spazieren? Aber auch die sichere Abrufbarkeit unseres Lieblings ist in der heutigen Zeit unerlässlich.

Wir üben die Leinenführigkeit ohne und mit Ablenkungen, mit Futterreizen oder Spielzeug ...

LeinenführigkeitLeinenführigkeitLeinenführigkeit

LeinenführigkeitLeinenführigkeitLeinenführigkeit

Natürlich darf zwischendrin auch gespielt werden ...

Leinenführigkeit

"Hilfe, mein Hund jagt" (17. Juni 2012)

Für den Hund ist Jagen die natürlichste Sache der Welt, die ihn obendrein noch in einen Zustand der tiefen Glückseligkeit versetzt. Es gibt Hunde, die jagen auf Sicht und solche, die ihren Endorphineinschuss schon beim Wittern einer interessanten Fährte bekommen. Wo Jagdverhalten beginnt und wie weit es gehen kann, haben Teilnehmer in diesem Tagesworkshop erfahren.

Viel, aber wichtige Theorie am Vormittag ...

AntijagdworkshopAntijagdworkshop

Spiel- und Erholungspausen ...

AntijagdworkshopAntijagdworkshop

Praxisteil ...

AntijagdworkshopAntijagdworkshopAntijagdworkshop

AntijagdworkshopAntijagdworkshop

"Clicker Crash Kurs" (05. August 2012)

Aufgrund der großen Nachfrage gab es heuer bereits zum zweiten Mal einen Clicker Crash Kurs, um interessierten Mensch-Hund-Teams die Grundlagen dieser Erziehungsmethode zu vermitteln.

Einstiegsübungen (Einklickern, Targetstab, Bodentarget) ...

ClickernClickernClickern

ClickernClickern

ClickernClickern

Wohlverdiente Pausen ...

ClickernClickern

"Leinenführigkeit und Rückruf" (16. September 2012)

Leinenführigkeit ist eine Grundvoraussetzung für ein harmonisches Miteinander - und ihr Mangel eines der grundlegenden Probleme der Hundeerziehung. Locker an der Leine gehen? Das ist gar nicht so einfach, weder für das springlebendige Pelzbündel, noch für den Hundeführer. Wer zieht hier wen? Wer geht mit wem spazieren? Aber auch die sichere Abrufbarkeit unseres Lieblings ist in der heutigen Zeit unerlässlich.

Wir üben die Leinenführigkeit ohne und mit Ablenkungen, mit Futterreizen oder Spielzeug ...

LeinenführigkeitLeinenführigkeit

Spielzeit zum Entspannen ...

LeinenführigkeitLeinenführigkeit

Rückruftraining theoretisch und aus dem Spiel heraus ...

LeinenführigkeitLeinenführigkeit

Schlussbesprechung und Feedback ...

LeinenführigkeitLeinenführigkeit

"Clicker Crash Kurs" (18. November 2012)

Aufgrund der weiterhin großen Nachfrage gab es zum Ende des Jahres erneut einen Clicker Crash Kurs, um interessierten Mensch-Hund-Teams die Grundlagen dieser Erziehungsmethode zu vermitteln.

ClickernClickernClickern

ClickernClickern

"Das Jagdverhalten spanischer Windhunde" (24./25. November 2012)

Drei Mitglieder haben mit ihren Hunden an einem hervorragenden Workshop mit Hundetrainerin Inga Böhm teilgenommen, ausgerichtet vom Tierschutzverein Kronach. Mit dabei war natürlich auch unsere Cheftrainerin Christine Ströhlein mit ihrem Pepe, um sich im Bereich des Jagdverhaltens weiterzubilden.

JagdverhaltenJagdverhalten

JagdverhaltenJagdverhaltenJagdverhalten

JagdverhaltenJagdverhalten

Weitere Fotos auf unserer Fanseite bei

09227/902527 0171/8067525 info@erlebniszentrum-hund.de

Unsere Hundepower-Smartphone App... einfach kostenlos herunterladen
und alle Infos, Termine und wichtigen Mitteilungen direkt auf's Handy bekommen

iTunes Amazon Phone Android Webshadow

© Christine Ströhlein, Hundepower auf 4 Pfoten/Erlebniszentrum für Mensch & Hund, Wirsberger Straße 12, 95339 Neuenmarkt